Illegale Potenzmittel

Potenzmittel ist nicht gleich Potenzmittel

Die Behandlung von erektiler Dysfunktion oder sogenannter Impotenz ist weltweit ein großes Thema. Aufgrund des steigenden Bedarfs werden viele Potenzmittel verkauft. Grundsätzlich gibt es entweder die Originalprodukte oder sogenannte Generika zu kaufen. Letztere weisen einen identischen Wirkstoff auf, sind jedoch preiswerter. Durch das Internet ist es möglich geworden, Potenzmittel anonym einzukaufen, was einerseits Zeit und andererseits Peinlichkeiten erspart. Apomeds bietet zum Beispiel eine Vielzahl legaler Original-Potenzmittel und auch Generika an, die sowohl im Land als auch in Europa zugelassen sind.

Leider werden im Internet jedoch auch eine Menge illegaler Potenzmittel vertrieben.

Was sind illegale Potenzmittel?

Illegale Potenzmittel sind nicht zugelassen in der EU oder in Deutschland. Nach deutschem Recht dürfen Importprodukte nur dann importiert und auf den Markt gebracht werden, wenn eine entsprechende deutsche oder europäische Zulassung erteilt worden ist. Wenn die Reinheit eines Produktes nach EU Standards nicht garantiert werden kann, dann wird es nicht zugelassen. Nach deutschem Recht ist der Import und Vertrieb von nicht zugelassenen Arzneimitteln eine Straftat (siehe § 96 Nr. 5 des Arzneimittelgesetzes – eine nicht offizielle englische Übersetzung ist unter https://www.gesetze-im-internet.de zu finden).

Was passiert, wenn ich ein illegales Potenzmittel erwerbe?

Es ist strafbar, ein Arzneimittel ohne die erforderlichen amtlichen Unterlagen einzuführen (siehe § 96 Nr. 5 des Arzneimittelgesetzes – eine nicht offizielle englische Übersetzung ist unter https://www.gesetze-im-internet.de zu finden). Der Zoll wird das Produkt konfiszieren, noch bevor es beim Besteller ankommt, somit ist das bezahlte Geld verloren und es gibt kein Potenzmittel! Es bestehen von Seiten der EU gesundheitliche Bedenken, da ein Produkt wie zum Beispiel das illegale Potenzmittel Kamagra mit Qualitätsstandards aus Indien nicht den uns bekannten Standards entspricht.

Leider gibt es viele Untergrundlabore, die Kamagra oder andere solcher Produkte unter schlechtesten Bedingungen herstellen. Die ohnehin schon niedrigen Qualitätsstandards aus Indien werden dabei gar nicht eingehalten.

Kamagra- ein gutes Beispiel für ein illegales Potenzmittel

Apomeds liegt die Gesundheit unserer Patienten am Herzen. Aus diesem Grunde möchten wir Sie über das folgende illegale Potenzmittel aufklären und erklären warum Sie lieber die Finger davon lassen sollten.

illegale potenzmittel

Kamagra ist ein in Indien hergestelltes Generikum von Viagra, mit dem Wirkstoff Sildenafil. Am bekanntesten ist das Kamagra Oral Gel das direkt flüssig aus dem Beutel genommen wird. Kamagra ist kein zugelassenes Arzneimittel innerhalb der EU und somit ist auch die Einfuhr illegal. Das von der Firma Ajanta Pharma hergestellte Medikament ist ein Potenzmittel aus Indien, das nicht unseren Qualitätsstandards entspricht.

Kamagra in der EU nicht zugelassen. Bis zum Jahr 2013 hatte der US-Pharmakonzern Pfizer den Patentschutz auf den Wirkstoff Sildenafil und verkaufte ihn als das altbekannte Produkt Viagra. Somit war Viagra das einzig zugelassene Potenzmittel, das den Wirkstoff Sildenafil enthält. Der Patentschutz von Pfizer galt jedoch nicht für das Land Indien. Dort stellte man einige Medikamente mit dem genannten Inhaltsstoff her, darunter zu nennen sind Penegra, Silagra, Edegra, Zenegra und Kamagra. Viagra Jelly Kamagra erfreute sich in Indien an großer Popularität durch seine gelartige Konsistenz, die schneller im Blutkreislauf aufgenommen wird und daher schneller wirkt.

Rechtliche Konsequenzen beim Kauf von einem illegalen Potenzmittel

Der Bezug von illegalen Potenzmitteln aus dem Ausland kann je nach Menge eine Straftat darstellen, die eventuell eine Geld- oder gar Freiheitsstrafe zur Folge haben kann.

In Deutschland ist Kamagra kein zugelassenes Potenzmittel. Wenn Sie trotzdem Kamagra online bestellen und das Produkt von der Post beschlagnahmt wird, wird es dort vernichtet.

Die ohnehin schon niedrigen Qualitätsstandards aus Indien sind für Europa keine Zulassung wert, denn es herrschen strenge Auflagen was die Herstellung und Qualität von Medikamenten angeht. Außerdem gibt es verunreinigte Kopien, die im Umlauf sind.

Jedes Jahr führt Interpol in Zusammenarbeit mit den nationalen Polizei- und Zollbehörden eine internationale Operation gegen gefälschte und illegale Arzneimittel durch. Die Operation heißt Pangaea und wurde im Oktober 2018 zum 11. Mal unter Beteiligung von Behörden aus 116 Ländern durchgeführt (siehe Presse von Interpol unter  https://www.interpol.int/Crime-areas/Pharmaceutical-crime/Operations/Operation-Pangea. Dort sollen mehr als 1.200 Briefe und Pakete gefunden worden sein, die fast alle 100.000 Tabletten, Kapseln oder Ampullen enthalten. Um die 80% der gefälschten und illegalen Arzneimittel, die während der einwöchigen Operation gefunden wurden, waren Potenzverstärker.

Für Deutschland gibt es einen detaillierten Bericht über einen spezifischen Fall von Potenzverstärkern, der während der Operation Pangea im Jahr 2018 konfisziert wurde. In dem Bericht (nicht von einer Behörde, sondern von einem bekannten Online-Informationsdienst für Apotheker) wird Kamagra nicht erwähnt. Es gibt jedoch ein Foto mit konfiszierten Arzneimitteln. Dort ist der Name „Kamagra“ zu sehen. Der gleiche Fall wird in einem anderen Bericht beschrieben (nicht von einer Behörde, sondern von einem bekannten Online-Informationsdienst für Apotheker), in dem Kamagra erwähnt wird. Verunreinigte Nachahmerprodukte sind sehr häufig zu finden. Daher stellt sich die Frage, warum man Kamagra kaufen sollte, wenn es doch zugelassene, geprüfte Viagra Generika mit dem gleichen Wirkstoff und zu einem ebenso niedrigen Preis gibt, die Sie ohne Bedenken bestellen können ohne befürchten zu müssen, dass sie konfisziert werden.Bei Apomeds finden Sie nur hochwertige Qualitätsprodukte sowohl Original als auch Generika, die dem EU-Standard entsprechen!